TVF Unterwegs in virtuellen Welten

Am letzten Freitag war es endlich soweit. Auf Carinas und Jakobs Anregung hin, haben wir uns mal wieder gesehen – per Videokonferenz! Ok, für viele von uns ist das zweidimensionale Erleben mittlerweile Alltag geworden und hat die konventionelle Form des physischen Zusammenkommens abgelöst. Da wir aber seit Oktober letzten Jahres wieder zurück auf “Los” mussten und unser Spiellokal am Neugrabener Markt seitdem spinnenwebenverhangen verwaist ist, war es höchste Zeit für ein Wiedersehen. Immerhin neun Interessierte, nämlich Jannis, Bodo, Manfred, Carina, Jakob, Matthias, Denis, David, Dirk und ich schauten bei unserem Kanal vorbei und nutzen die Gelegenheit, ein wenig über dies und das, über Vergangenes und Künftiges – auch abseits des Schachs – zu plaudern. Ein echt wohltuender virtueller Vereinsabend und im Nachhinein betrachtet mehr als überfällig. Schach kam natürlich auch nicht zu kurz. Jakob demonstrierte sehr anschaulich und kurzweilig, wie eine vermeintlich perspektivlose Stellung (Tal Shaked – Judit Polgar, Hoogeveen 1998) das Potenzial zu einem kleinen Vulkanausbruch haben kann. Wirklich sehr instruktiv. En passant wurde uns, soweit wir Neulinge bei Lichesss waren, auch die Möglichkeiten dieser Spieleplattform vorgeführt. Kurzum: Ein Spielabend mit echtem Mehrwert!

Am kommenden Freitag gibt es dann um 19.30 Uhr den nächsten Aufschlag. Geplant ist, dass wir ein Blitzturnier (5 Minuten; kein Inkrement) spielen werden. Diejenigen, die hier mitspielen möchten, müssen sich vorher (kostenfrei!) bei Lichess anmelden. Alles weitere erhaltet ihr am Donnerstag oder Freitag per Mail.

Kommentar hinterlassen