Bronzemedaille für David Serrer bei der Hamburger Jugendmeisterschaft

Einen tollen Erfolg hat David Serrer bei der kürzlich beendeten Hamburger Jugendmeisterschaft U18 errungen. In dem kleinen, aber feinen Feld von sechs Nachwuchstalenten erreichte David einen 3. Platz und errang damit die – zumindest ideelle – Bronzemedaille. Tatsächlich war es ein Pokal, den er für sein Abschneiden erhielt und von dem wir hoffentlich noch ein Foto bekommen werden.

Mit Tom-Frederic Woelk vom HSK war ein echtes DWZ-Schwergewicht (DWZ 2277) am Start und auch Florian Popist von Weiße Dame wies eine Wertungszahl jenseits der magischen 2000er-Grenze auf (DWZ 2036). Zwar musste David gegen beide jeweils eine Niederlage hinnehmen, dafür gelang ihm aber ein Remis gegen den starken Blankeneser Eero Sell (DWZ 1794) und Siege gegen Albert Schwank (DWZ 1577; SC Diogenes) und Shervin Moussavi (noch ohne Wertung; HSK). Weitere Einzelheiten zur Hamburger Jugendmeisterschaft U18, insbesondere die Partienotationen, lassen sich unter www.endrunde.com nachlesen.

Aufgrund der coronabedingten Restriktionen konnte die Endrunde leider nicht in Schönhagen an der Ostsee stattfinden, sondern wurde stattdessen in die Stadtteilschule Alter Teichweg verlegt. Bemerkenswert ist aber immerhin, dass es der Hamburger Schachjugend gelang die Kontinuität zu wahren und sowohl in 2020, gerade noch kurz vor “Toreschluss”, als aus in 2021 ihre Wettbewerbe auszutragen. Das dürfte in dieser Zeit nur den allerwenigsten Sportverbänden in Deutschland gelungen sein. Applaus an die Organisatoren!

Kommentar hinterlassen