Deutschland-Cup in Wernigerode - 3./4. Runde

Member for

8 Jahre 5 Monate
Gespeichert von Andreas Wanke am So., 01.10.2017 - 23:24

Heute wurde die einzige Doppelrunde in Wernigerode gespielt. Aus Fischbeker Sicht war es eine sehr erfolgreiche Doppelrunde. Der Einzige, der eine Null kassieren musste, war ich.

Optimal lief es für Nikolas, der beide Partien gewann. In der dritten Runde als einer der Ersten, in der vierten Runde als einer der Letzten.

Auch für Joachim und Klaus lief es heute sehr gut. Synchron gewannen beide in der dritten Runde und remisierten in der vierten.

Denis ließ es nur scheinbar ruhig angehen. In seinen beiden Remis-Partien ging es hoch her und es war für Zaungäste kaum auszumachen, wessen Stellung vorteilhafter war.

Ich musste mich in der zweiten Partie des Tages gewaltig wehren, um keine Doppelpleite zu erleben. Nach vier Stunden und zehn Minuten Spieldauer bot mir mein Gegner schließlich remis an, obwohl er über zwei Mehrbauern im Turmendspiel verfügte. Meine aktive Stellung konnte den Materialnachteil zwar teilweise kompensieren, aber bei objektiver Betrachtung der Spielausgang folgerichtig war, weiß nur der Liebe Gott - oder Dr. Karsten Müller.